leica_magnus

Leica Zielfernrohre für jede Jagdsituation

Bereits seit über 60 Jahren entwickelt Leica Zielfernrohre. Dabei wurde schon bei den ersten Modellen auf eine hohe Funktionalität Wert gelegt und sie besaßen bereits eine echte Innenfokussierung. Mit dem neuen Jahrtausend wurde modernste Technologie realisiert: 2009 kam die neue ER-Zielfernrohrserie auf den Markt und bereits 2 Jahre später wurde mit den Magnus-Modellen eine technologische Premium-Linie angeboten.

Leica Zielfernrohre bei Knappworst

Die Magnus-Serie der Leica Zielfernrohre besitzt eine Tag- und Nachtbeleuchtung. Das führt zur sicheren Schussabgabe bei allen Lichtverhältnissen. Einige Funktionen haben alle Magnus-Modelle gemeinsam, so die erstklassige Lichttransmission, eine ausgezeichnete Ergonomie und die Ein- und Abschaltautomatik. Jedes dieser drei Modelle der Premium-Linie besitzt zudem etwas für sich ganz Spezielles, das es einzigartig macht und gerade passend für verschiedene Varianten der Jagd ist.

So ist das kleinste Modell Leica Magnus 1-6.3×24 das passende Zielfernrohr für die Bewegungsjagd. Das erstaunlich große Sehfeld von 42,3 m bei kleinster Vergrößerung und die Möglichkeit mit beiden offenen Augen zu zielen, führt zum Erfolg! Der extrem große Zoombereich von 1-6,3-fach macht dieses Zielfernrohr vielseitig. Das Modell Leica Magnus 1.5-10×42 hingegen ist das klassische Allround-Zielfernrohr. Die Objektivöffnung von 42 mm und der Zoomfaktor prädestinieren dieses Modell für Drückjagden, Ansitze und die Pirsch. Das große Modell, Leica Magnus 2.4-16×56, ist das ideale Ansitzzielfernrohr. Der große Objektivdurchmesser, die maximale Vergrößerung sowie die hohe Lichttransmission machen es zum perfekten Zielfernrohr in der Dämmerung und für große Distanzen.