Jagdwaffen neu

Artikel 1 bis 12 von 354 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 12 von 354 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Jagdwaffen

KNAPPWORST ist auf dem Sektor Jagdwaffen das führende Büchsenmacher-Fachgeschäft zwischen Harz und Heide. Das große Angebot bekannter Hersteller ist optimal auf die Anforderungen der heutigen Jagd abgestimmt. Die Erfahrung aus eigener erlebter Praxis fließt in das umfangreiche Sortiment immer wieder neu ein und das technische Konzept moderner Jagdwaffen ist bei Büchsenmachermeister Knappworst konsequent auf die jagdliche Praxis ausgerichtet. Aber nicht nur das, auch die Liebhaber individueller Ausstattungen der Jagdwaffen kommen auf ihr Kosten und ausgefallene Sonderwünsche werden gerne erfüllt.

Repetierbüchsen

Die populärste Jagdwaffe ist zur Zeit die Repetierbüchse. Als einfache, aber sehr zuverlässige Konstruktion ist das bewährte Mauser System 98 bekannt, was man besonders häufig bei gebrauchten Repetierbüchsen findet. Mauser bietet heute mit dem M03 Handspanner eine vergleichbar robuste Verschlusskonstruktion an. Auch die neue Repetierbüchse Blaser R8 ist ein moderner Handspanner, besitzt aber als Besonderheit einen Geradezug-Verschluss. Schnelles Repetieren und eine kurzer Bauart sind die Vorteile. Weitere bevorzugte Marken sind die hochwertigen Jagdwaffen von Sauer, Heym und Steyr. Sie werden als Repetierstutzen oder Repetierbüchsen im Knappworst Waffenshop angeboten und ausführlich beschrieben.

Kombinierte Jagdwaffen: Bockbüchsflinten und Drillinge

Die Gegebenheiten erfordern oft eine Jagdwaffe, die sowohl für den Büchsen- als auch für den Schrotschuss geeignet ist. Wegen ihrer Führigkeit wird die Bockbüchsflinte bevorzugt. Der Drilling hat aufgrund der zwei Schrotläufe auch seine Vorteile und ist durch das populäre Kaliber 20/76 leichter geworden. Beide Waffentypen sind heute in der Regel mit einer Handspannung ausgestattet. In die Schrotläufe des Drillings und der Bockbüchsflinte kann ein mündungsbündiger Einstecklauf für den Büchsenschuss eingebaut werden, beispielsweise in einem Schonzeitkaliber.

Bockflinten

Durch das Wurfscheibenschießen hat die Bockflinte längst die Doppelflinte verdrängt. Durch ihren vollen Vorderschaft kann sie besser geführt werden. Durch ihr etwas höheres Gewicht und die übereinander liegenden Läufe ist sie rückstoßärmer und schwingt besser mit. Moderne Bockflinten, beispielsweise von Beretta oder Browning sind mit selektiven Einabzügen und Ejektoren ausgerüstet und sind zum Verschießen von Stahlschrotpatronen geeignet.

mehr Informationen