• Persönliche Beratung im Geschäft oder unter 0531 - 45182
  • Meisterwerkstatt seit 1843
  • Sicheres Einkaufen durch SSL-Verschlüsselung
SSL Sicher>
Knappworst Service

Braunschweiger Löwe auf Marmorsockel

Artikelnummer: 253791

Verfügbarkeit: Auf Lager
Lieferzeit 1-3 Tage

249,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Braunschweiger Löwe auf Marmorsockel

Details zu Braunschweiger Löwe auf Marmorsockel

  • Eine originalgetreue Nachbildung des Braunschweiger Burglöwen aus feinem, bronzierten Metallguß.
  • Die Gießform wurde vor über 100 Jahren von den Herzoglichen Hofgürtlermeistern Friedrich und Otto Höse geschaffen.
  • Maße des Löwen einschließlich Metallsockel:  Länge:19,5cm Höhe:17cm  Breite:7cm.
  • Schwarzer Marmorsockel: 23x9x2cm

Die Geschichte der Braunschweiger Löwen-Nachbildung.

Seit 1865 führten der Herzogliche Hofgürtelmeister Friedrich Höse und seinem Sohn Otto Höse auf dem Steinweg 8 in Braunschweig ihr Ladengeschäft mit Werkstatt. Sie schufen 3 verschiedene Löwen-Nachbildungen die unter anderem vom Prinzregenten Albrecht von Preußen an hochverdiente Personen des Landes Braunschweigs verliehen wurden. Doch am 15.Oktober 1944 gingen die Gießformen durch den alles zerstörenden Bombenangriff auf Braunschweig verloren. Nach mühsamer Suche fand Otto Höse sie schließlich und barg sie aus dem Trümmerschutt seines Hauses. In den 60er Jahren verkaufte er sie, da er keinen Nachfolger hatte, an den Büchsenmachermeister Georg Knappworst Senior (*1903-1976). 1980 veranlasste sein Sohn, Georg Knappworst Junior, nach den alten Sandgußformen eine moderne Gießkokille anfertigen zu lassen, wodurch es möglich wurde, die Löwenfiguren zu einem akzeptablen Preis zu gießen und zum Verkauf anzubieten. Besonders populär wurde diese Löwen-Nachbildung im Jahr 2006 durch einen Artikel in der Braunschweiger Zeitung, wo daran erinnert wurde, daß der historische Braunschweiger Löwe, genau vor 60 Jahren, aus seinem Kriegs-Exil, dem Rammelsberg in Goslar, nach Braunschweig zurückgekehrt war.

Übrigens:

Der Braunschweiger Löwe ist die älteste Großplastik des Mittelalters nördlich der Alpen und erster größerer, figürlicher Hohlguß seit der Antike. Der von einem unbekannten Künstler, vermutlich in Braunschweig, geschaffene Bronzeguss wiegt 880kg, hat eine Höhe von 178cm und eine Länge von 2,79m. Er wurde unter der Regentschaft Heinrich des Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen, etwa um 1166, in seiner Residenzstadt Braunschweig als Zeichen seiner herzoglichen Herrschaft und Gerichtshoheit errichtet.

(Quelle: Wikipedia.org) 
 

Zusatzinformation

ArtikelNr. 253791
Artikelzustand neu
Kleinste Menge Nein
Hersteller Webseite www.beusekom.de
Altersüberprüfung Nein
Erwerbsberechtigung erforderlich Nein